Die OXOcard für LEHRPERSONEN


Programmieren wird so wichtig werden, wie Lesen und Schreiben. Mit dieser Karte versuchen wir das Grundverständnis für Computertechnologie zu fördern und Ängste gegenüber der Technik abzubauen. Dazu kommt, dass Kinder mit höherem Wissen über Computertechnologie und Internetanwendungen später einen besseren Umgang mit der digitalen Privatsphäre pflegen können. Die zunehmende Automatisierung wird auch in IT-fremden Berufen ein Basiswissen für die Programmierung von Maschinen voraussetzen, weshalb wir mit diesem Kleincomputer einen einfachen und kostengünstigen Einstieg anbieten.

Informationen für Lehrerinnen/Lehrer

Die OXOcard und seine Lehrmittel orientieren sich an den neuen Inhalten des Fachs Medien und Informatik des Lehrplans 21. In enger Zusammenarbeit mit Lehrpersonen ist es uns gelungen, ein Lehrmittel zu entwickeln, welches nicht nur die Anwendung stärkt, sondern auch ein Grundverständnis für die Computertechnik aufbaut. Um das vernetzte Denken zu unterstützen, haben wir das Wissen zur virtuellen Welt auch mit Themen aus der Physik und Mechanik ergänzt.
Wir stellen umfangreiche Aufgabenblätter und Lösungen zur Verfügung, damit der Vorbereitungsaufwand, trotz des eher anspruchsvollen Themas, in Grenzen bleibt. Mit diesem autodidaktischen Kursaufbau möchten wir auch das selbstständige Lernen der Schülerinnen und Schüler fördern und unterstützen. Den Medienspiegel zur OXOcard finden Sie hier


Nachhaltig

Um ein möglichst ressourcenschonendes Produkt anzubieten, haben wir keine Mühen gescheut, so wenig Plastik wie möglich zu verwenden. Für das Gehäuse haben wir uns deshalb für eine Kartonkonstruktion aus rezykliertem, mehrlagigen Graukarton entschieden, welches trotz Verzicht auf Plastik die optimale Stabilität erreicht.

Diese nachhaltige Produktionsweise erlaubt uns eine günstige Herstellung der OXOcard und somit auch einen günstigen Anschaffungspreis anzbieten, welcher mit konventionell gedruckten Lehrmitteln mithalten kann.