Befehle für die OXOcard


OXOcard

Um deinen Einstieg in die Programmierwelt zu vereinfachen, haben wir folgende Befehle zusätzlich für dich vorbereitet. Damit diese verfügbar sind, musst du auf der ersten Zeile des Arduino-Programms folgendes einfügen:

#include“OXOcardRunner.h”

Beispiele und Anleitungen zu diesen vorbereiteten Befehlen findest du in den Arbeitsblättern.

Den aktuellsten Sourcecode der OXOcard findest du jeweils auf unserer GitHub Seite.

System

Stellt das Gerät aus (Standby).


Started die OXOcard neu.


Die OXOcard wechselt nach der angegebenen Zeit automatisch in den Standbymodus. Diese Funktion muss im Loop des Programms aufgerufen werden.
Beispiel:

handleAutoTurnOff (60);


Liefert true, wenn der linke Button gedrückt ist. Du kannst diese Funktion in einem if-Block brauchen.


Liefert true, wenn der mittlere Button gedrückt ist. Du kannst diese Funktion in einem if-Block brauchen.


Liefert true, wenn der rechte Button gedrückt ist. Du kannst diese Funktion in einem if-Block brauchen.


Liefert dir als Rückgabewert die Anzahl der vergangenen Sekunden seit dem Start der Karte.
Beispiel:

int s = getTimerSeconds ();


Diese Funktion stellt den internen Sekundenzähler auf 0.


Druckt eine Zahl oder einen Text im Fenster des seriellen Monitors aus. Das wird häufig verwendet zur Fehlersuche.
Beispiele:

print ("ich bin hier");

oder

byte einWert = 100;
print (einWert);


Dasselbe wie print, jedoch erfolgt danach noch ein Zeilenumbruch (println = print line).


LED Matrix

Löscht alle Pixel.


Alle Pixel leuchten in der maximalen bzw. definierten Helligkeit. Beispiele:

fillDisplay ();

oder

fillDisplay (100);


Zeichnet ein Rechteck an der Koordinate x,y mit der Breite w und der Höhe h.
Beispiele:

drawRectangle (0,0,8,8);

oder

drawRectangle (0,0,8,8,100);


Identisch wie drawRectangle, jedoch wird das Rechteck ausgefüllt.


Zeichnet einen Kreis mit Mittelpunkt bei x, y und dem Radius r.
Beispiele:

drawCircle (4,4,2);

oder

drawCircle (4,4,2,100);


Identisch wie drawCircle, jedoch wird das Rechteck ausgefüllt.


Zeichnet ein Dreieck. Du teilst hier die Koordinaten der drei Ecken mit.


Identisch wie drawTriangle, jedoch wird das Dreieck ausgefüllt.


Alle Pixel leuchten in der maximalen Helligkeit.


Lässt einen Pixel an der Koordinaten x,y leuchten.
Beispiele:

drawPixel (2,2);

oder

drawPixel (2,2,100);


Zeichnet eine Linie von x0,y0 zu x1,y1.
Beispiele:

drawLine (0,0,7,7);

oder

drawLine (0,0,7,7,100);


Zeichnet in Pixelbild, indem du die Pixel direkt drawImage übergibst:

drawImage (0b00000000,
0b00101000,
0b00101000,
0b00000000,
0b01000100,
0b00111000,
0b00000000,
0b00000000);


Zeichnet ein Pixelbild, wobei du dieses in Form einer Array-Variablen übergeben kannst:

byte smiley [8] = {
0b00000000,
0b00101000,
0b00101000,
0b00000000,
0b01000100,
0b00111000,
0b00000000,
0b00000000
};


drawImage (smiley);


Zeichnet ein Zeichen an der Stelle x, y.
Beispiele:

drawChar (4,4,’a’);

oder

drawChar (4,4,’a’,100);


Zeichnet eine Ziffer zwischen 0 und 9 an der Stelle x, y.
Beispiele:

drawDigit (4,4,3);

oder

drawDigit (4,4,3,100);


Zeichnet eine Zahl zwischen 0 und 99 auf den Bildschirm.

byte irgendwas = 10; drawNumber (irgendwas);


Beschleunigungssensor

Liefert einen positiven Wert, wenn eine Beschleunigung um die X-Achse im Uhrzeigersinn festgestellt wird. bzw. einen negativen im Gegenuhrzeigersinn.
Beispiel:

int x = getXAcceleration ();


Identisch mit getXAcceleration, jedoch für die Y-Achse.


Identisch mit getXAcceleration, jedoch für die Z-Achse.


Liefert einen Wert zwischen 1 und 4, je nach Orientierung der Karte.
Beispiel:

byte o = getOrientation ();


Liefert ein true, wenn du die Karte mit dem Bild- schirm gegen oben auf den Tisch legst. Du kannst diesen Befehl in einer if-Anweisung brauchen.
Beispiel:

if( isOrientationUp ()) {
...
}


Gleich wie isOrientationUp, jedoch wird diese Funktion true, wenn du die Karte umgekehrt auf den Tisch legst.


Gleich wie isOrientationUp, jedoch wird diese Funktion true, wenn du die Karte hochkant hältst.


Gleich wie isOrientationUp, jedoch wird diese Funktion true, wenn du die Karte quer hältst.


Bluetooth

Started ein iBeacon mit dem angegebenen Namen.
Beispiel:

setupAsIBeacon ("name");


Started ein iBeacon mit der angegebenen Nummer.
Beispiel:

setupAsIBeacon (12);


Sucht nach dem iBeacon mit dem angegebenen Namen.


Sucht nach dem iBeacon mit der angegebenen Nummer.


Lautsprecher

Spielt einen Ton in der angegebenen Frequenz ab. Wenn die Dauer (duration) nicht angegeben wird, bleibt der Ton bestehen, bis „noTone()“ aufgerufen wird. Die Dauer wird in Millisekunden angegeben.
Beispiele:

tone (440);
delay (1000);
noTone ();

oder

tone (440,1000);


Beendet den aktuellen Ton.


Spielt eine Melodie ab. Die Töne und die Dauer der Töne müssen in Form eines Arrays übergeben werden. Schau Dir am besten die Arbeitsblätter dazu an.